Serie RD3

 

Die zeus RD3-Serie für die axiale Bearbeitung von Werkstücken erfüllt die hohen Kundenerwartungen an Stabilität und Präzision bei der Bearbeitung kleinster Durchmesser. Sie findet ihren Einsatz vorwiegend in feinmechanischen Bereichen wie der Drehteilherstellung für die optische Industrie, Uhrenindustrie, Medizintechnik oder Elektroindustrie. Die Produktserie ist einsetzbar für achsparallele und RGE-Rändelungen.

Anwendervorteile:

Prozesssicherheit:

  • Stabile Backenführung über schiefe Ebene
  • Kein seitlicher Anpressdruck: reduzierte Belastung für Werkstück und Werkzeugmaschine
  • Präzise Einstellung der gewünschten Zahntiefe
  • Prozesssicherheit beim Werkzeugwechsel des Rändelrades: passgenaue Positionierung des Rändelrades über präzise gelagerte Rändelaufnahme-Einheit
  • Minimale Vibration, optisch perfektes Profil, hohe Maßgenauigkeit

Wirtschaftlichkeit:

  • Durch den modularen Aufbau für unterschiedliche Anwendungen einsetzbar
  • Reduzierter Verschleiß am Rändelrad
  • Höhere Werte bei Vorschub und Schnittgeschwindigkeit, kürzere Bearbeitungszeiten
  • Für die Bearbeitung unterschiedlicher Werkstückdurchmesser

Handhabung:

  • Optimale Feststellmöglichkeit der Rändelträger
  • Einstellung der Rändelträgerbacken ist selbstzentrierend
  • Einfache und präzise Feinjustierung
  • Reduzierte Rüstzeiten, bedienerfreundliche Handhabung durch einfache Voreinstellung des Werkstückdurchmessers und der Zahntiefe

Modulares Produktkonzept:

  • Optional erhältlich: Rändelträgerbacken zur Nachrüstung des Werkzeuges für Rändelungen bis an einen Bund
  • Modular austauschbare Rändelträgerbacken: Mit speziellen Rändelfräsbacken kann das Werkzeug in ein Rändelfräswerkzeug der RF3-Serie (zur spanabhebenden Bearbeitung) umgerüstet werden