Eng verzahnt: Kooperation für Präzision und Produktivität

HOBit-Wälzfräser auf die CNC-Drehmaschine gebracht

Schnell und effizient Zahnräder in einer Aufspannung herstellen

Mit Wälzfräsern können qualitativ hochwertige Verzahnungen hergestellt werden. Gerade die Flexibilität macht das Verfahren so beliebt in der Zahnradfertigung. Einer der wenigen Nachteile: Es braucht dafür spezielle Verzahnungsmaschinen. Eine Lösung zeigen die Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH, ESA Eppinger GmbH und die STAR Micronics GmbH auf der EMO: Mit den Verzahnungs-Fräseinrichtungen von Eppinger und den Adapterlösungen speziell für Langdrehmaschinen von STAR können die HOBit-Wälzfräser nun auch einfach auf herkömmlichen Drehautomaten eingesetzt werden, zum Beispiel zur Fertigung von klassischen Steckverzahnungen nach DIN 5480. Das minimiert Rüstzeiten und steigert die Produktivität.        

Außenverzahnungen erfordern ein hohes Maß an Werkzeuggenauigkeit. Die HOBit-Verzahnungswerkzeuge der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH bringen alles mit, was man dafür braucht. Ob Standardgröße, individueller Kundenwunsch oder unterschiedliche Einsatzgebiete – HOBit hält die passenden Werkzeuge bereit. Sie sind eigens auf Anwendung und Prozess ausgerichtet. Dank abgestimmter Beschichtungen, wie etwa HOBit-CO3 und HOBit-Cro3, behalten die Wälzfräser auch lange ihren Biss – für die Verzahnung mit Kühlschmierung, Trockenbearbeitung und Schälwälzfräsen. So lassen sich auf engstem Raum präzise und schnell komplexe Verzahnungsteile herstellen.

Ein gutes Team

Um dabei die Fertigung von Außenverzahnungen noch wirtschaftlicher zu machen und den Einsatz der HOBit-Wälzfräser auf herkömmlichen CNC-Drehmaschinen und damit die komplexe Fertigung von Zahnrädern in einer Aufspannung zu ermöglichen, startete die Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH nun eine erste Kooperation mit der ESA Eppinger GmbH, Spezialist für Werkzeughalter und Werkzeugsysteme aus Denkendorf, und der STAR Micronics GmbH, Experte für Langdrehmaschinen aus Neuenbürg.

Die Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH aus Aldingen ist weltweiter Marktführer bei Rändelwerkzeugen. Höchste Präzision und Prozesssicherheit, optimale Handhabung und überzeugende Wirtschaftlichkeit sind charakteristisch für die zeus Rändelwerkzeuge. Mit den HOBit Wälzfräsern werfen die Aldinger ihre jahrelange Erfahrung bei der Herstellung der Rändelwerkzeuge mit Wälzfräsern in die Waagschale.

Die ESA Eppinger GmbH begann 1925 mit der Entwicklung und Herstellung spezieller Werkzeugaufnahmen für kurvengesteuerte Drehmaschinen. Mit der Zeit rückten die Optimierung von Zerspanungsprozessen und die Rationalisierung von Arbeitsabläufen immer mehr in den Fokus. Heute ist das Unternehmen dank der hochpräzisen Werkzeugsysteme für CNC-Dreh-Fräszentren kompetenter Partner für namhafte Maschinenhersteller und Anwender. Ein Beispiel ist hier die Verzahnungs-Fräseinrichtung.

Die STAR Micronics GmbH aus Neuenbürg gehört zu den weltweit führenden Herstellern von CNC-Langdrehmaschinen von der einfachen bis hin zur hochkomplexen Bearbeitung von Langdrehteilen. Die Maschinen stehen für Qualität und Zuverlässigkeit. Zusammen mit zahlreichen Partnerfirmen stimmt das Unternehmen Werkzeuge, Zubehör, Ersatz- und Verschleißteile – wie die Adapterlösung für Wälzfräser – genau auf die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der STAR-CNC-Langdrehautomaten ab.

Zahn für Zahn maximale Präzision

„Für unsere HOBit-Wälzfräser sind die beiden Adaptersysteme von STAR und Eppinger die ideale Ergänzung. So können Anwender bei gleichbleibend hoher Präzision ihre Produktivität weiter erhöhen. Denn die Anschaffung einer speziellen Wälzfräsmaschine ist nicht mehr zwingend notwendig und die Drehmaschine wird zum Allrounder. Die Rüstzeiten werden deutlich reduziert, da die Werkstücke nun in einer Aufspannung bearbeitet werden können“, so Jörg Hermann, Produktmanager HOBit bei der Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH.

Beide Systeme garantieren Präzision und Zuverlässigkeit bei der Fertigung von Außenverzahnungen – dank stabiler Lager und zusätzlichem Stützflansch. Für gerade und schräge Verzahnungen kann der Schwenkwinkel stufenlos auf bis zu +/–20° eingestellt werden. Leistungsstark: Mit einer maximalen Eingangsdrehzahl von 5000 1/min, einer 2:1-Über-setzung und einem Ausgangsdrehmoment von maximal 45 Nm bringen die Verzahnungs-Fräseinrichtungen genug Leistung auch für die Bearbeitung anspruchsvoller Materialien.

Die Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH und die ESA Eppinger GmbH zeigen die HOBit-Wälzfräser zusammen mit der Verzahnungseinrichtung vom 18. bis 23. September auf der EMO in Hannover jeweils an ihren Messeständen. Die Hommel+Keller Präzisionswerkzeuge GmbH stellt in Halle 4, Stand D26 aus, die ESA Eppinger GmbH in Halle 5, Stand A71. Wer die HOBit-Wälzfräser mit dem Adaptersystem im Einsatz auf Langdrehmaschinen sehen möchte, hat die Möglichkeit bei der STAR Micronics GmbH am Messestand B19 in Halle 26.

PDF als Download