Ausbildungscountdown bei Hommel + Keller

Am vergangenen Freitag erlebten 22 Jugendliche die zahlreichen Karrieremöglichkeiten bei der Hommel+Keller Gruppe. Im Rahmen der Messe „Jobs For Future“ und der „starter“ war für zukünftige Auszubildende und deren Familien die Vorstellung des neuen Azubi-Videos, eine Betriebsführung sowie eine Vorstellung der einzelnen Ausbildungsgänge angeboten worden.

„Ob Zerspanungs- oder Industriemechaniker (w/m), Werkstoffprüfer (w/m), Technischer Produktdesigner (w/m) oder Industriekaufmann (w/m): direkte Einblicke in den Arbeitsalltag sind wichtig, um sich für den richtigen Ausbildungsplatz zu entscheiden“, so Personalreferentin Annika Villing.

Hierbei stand der direkte Erfahrungsaustausch mit den Auszubildenden der Hommel + Keller Gruppe im Vordergrund. „Von Azubis – für Azubis“ war das Motto.

Unter diesem Aspekt wurde den Jugendlichen unter anderem gezeigt, wie Rändelprofile an der Maschine hergestellt werden, sie durften Materialeigenschaften unter dem Mikroskop begutachten und erhielten am CAD-Arbeitsplatz eines technischen Produktdesigners erste Eindrücke über deren Tätigkeitsschwerpunkte.

Damit dieser Abend gut in Erinnerung bleibt, erhielt jeder Besucher einen Hommel + Keller Golfschläger mit persönlich eingelasertem Namen als Geschenk.

Mit vier eigenständigen Unternehmen zur Herstellung von Rändel- und Beschriftungswerkzeugen, Wärme- und Oberflächenbehandlung sowie Beschichtungstechnik bietet die Hommel+Keller Gruppe ein einzigartiges Spektrum im technischen und kaufmännischen Bereich, von dem die Auszubildenden profitieren.  
Auch für vielfältige Praktika und Ferienjobs sind dies ideale Voraussetzungen.